Paprikahähnchen auf Kartoffelcreme

paphähn1 paphähn2
Zutaten:
1große rote Paprika
2 mittelgroße Zwiebeln
400 g Hähnchenfilet
1 Becher Joghurt
1 Becher Sahne
50 g Hirtenkäse
300 g mehlige Kartoffeln
1 Ei
Rapsöl

¼ l trockner Weißwein
¼ Teel. Cumin
1 Teel.  Paprika edelsüß
½ Teel. Paradieskörner
1 Priese Salz
1 Eßl. Petersilie
1 Priese Muskatnuß

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und weichkochen.

Das Hähnchenfilet waschen und in Stücke  und mit Cumin, Paprika, Paradieskörner und Petersilie würzen. Ich persönlich gebe alles in eine Schüssel und knete die Masse durch.

Die Paprika und Zwiebeln putzen und in feine Streifen schneiden. Das Rapsöl erhitzen und das Gemüse leicht anschmoren. Jetzt das Hähnchen dazu und so lange mit schmoren lassen bis es rundum angebraten ist. Mit Weißwein löschen und den Joghurt mit einrühren. Zum Schluss noch einen  ¾ Becher Sahne dazugeben und dann bei Kleiner Flamme köcheln lassen. Wer möchte kann die Soße auch mit Speisestärke noch etwas eindicken.

Den Hirtenkäse in ganz feine Stückchen schneiden. Die Kartoffeln abgießen und Hirtenkäse, das Ei, den Rest Sahne und die Priese Muskatnuß alles in einen Topf geben und mit einem Stabmixer fein verquirlen.

Schön auf einem Teller anrichten und dann guten Appetit

Süßsauerer Pak Choi roter Reis und scharfe Hackbällchen

Süßsauerer Pak Choi roter Reis und scharfe Hackbällchen
Süßsauerer Pak Choi roter Reis und scharfe Hackbällchen

Für 2 Personen

Zutaten:

450 g Pak Choi (eine chinesische Kohlsorte)

80  g roter Reis

250 g gemischtes Hackfleisch mit hohem Anteil Rindfleisch

3 Eß        Apfelessig

¼ l          Weißwein

¼ l          Wasser

2 Eßl      Roh Rohrzucker

1 Eßl      Wuhan Mischung

1 Tl       Chilli Jalapeno rot

1            Eigelb

1 Eßl      Kartoffelstärke

½ Tl       gemahlene Paradieskörner

1 Tl         dunkle Sojasoße

¼ Tl       Salz

3 Eßl      Rapsöl

¼ l         Rotwein

¼ l         Fleischbrühe

½ TL      Fischsoße

1 Eßl       dunkle Sojasoße

1 Tl        Speisestärke

Zubereitung:

Als erstes fang ich mit den Hackbällchen an. Hackfleisch mit Paradieskörner, Wuhan, Chili, Salz, Sojasoße , Kartoffelstärke und Eigelb vermischen und gut durchkneten und im Kühlschrank eine ½ Stunde ruhen lassen.

Mit einem Teelöffel bekommt man die perfekte Menge für ein Bällchen und so verarbeite ich dann das ganze Hackfleisch, brate es dann in Öl und lösche mit Rotwein ab. Die  Fleischbrühe, Sojasoße und Fischsoße dazu geben und köcheln lassen bis die Soße etwas eingekocht ist.

Wenn das Hackfleisch im Kühlschrank ruht, setze ich gesalzenes Wasser auf und lasse den Reis kurz aufkochen. Nach dem aufkochen muß er ca. 25 min. bei schwacher Temperatur ziehen.

Jetzt den Kohl abwaschen und etwas zerkleinern. In dem Gemisch aus Zucker, Wein und Wasser den Kohl dünsten bis er noch etwas bißfest ist (ca.10 min.)

Unsere Bällchen sind jetzt auch gar und es muß nur noch die Soße gebunden werden. Die Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren und zu den Bällchen geben. Unter ständigem rühren noch mal kurz aufkochen bis die Soße die richtige Konsistenz hat.

Dazu passt ein trockener Weißwein.

Einen guten Appetit wünscht Ihnen

Gudrun Burkhard