Überbackener gefühlter Pfannkuchen (für Zwei, scharf)

Pfannkuchen

200 g Weizenvollkornmehl

1/8 L Vollmilch 1,5% Fett

4 mittelgroße Eier

1 Becher Joghurt

1 Prise Salz

¼ Teel. Zucker

½ Teel. Backpulver

für die Füllung

200 g Hackfleisch

1 große Zwiebel (1Eß Zwiebelgranulat)

2 Knoblauchzehen (1Eß Knoblauchflocken)

1 Teel. Paprika rosenscharf

1 gestr. Teel. schwarzer Pfeffer

½ Teel. Salz

¼ Teel. Cumin

1 Eß. Petersilie

½ Teel. Cayenne Pulver

¼ Teel. Thymian

¼ Teel. Rosmarin

1/8 L Rotwein herb ( trocken)

1 kl Dose geschälte Tomaten oder Tomatenflocken

½ Dose Kidneybohnen

150 – 200 g geriebener Emmentaler

½ Becher Sahne

1 Eß Tomatenmark

Als erstes mach ich immer die Pfannkuchen, damit sie etwas abkühlen. So lassen sie sich später besser verarbeiten. Die Pfannkuchen so dünn wie möglich ausbacken damit man sie rollen kann.

Die Tomaten und Kidneybohnen gut abtropfen lassen.

Das Hackfleisch würzen und in der Pfanne anbraten bis keine rosa Stellen zu sehen sind. Jetzt mit dem Rotwein ablöschen und die Tomaten ohne Haut und Strunk dazu geben. Die Kidneybohnen noch dazu und gut durchrühren. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen.

Eine Auflaufform einfetten am besten mit Magariene und den ersten Pfannkuchen an den Anfang der Auflaufform legen und die Füllung auf die Hälfte des Pfannkuchen geben und dann kann man sie rollen oder einfach einmal umklappen. Mit den restlichen Pfannkuchen verfahre ich genau so bis die Auflaufform voll ist. Sollte jetzt noch etwas von der Füllung über sein verteile ich den Rest immer über die Pfannkuchen.

Jetzt noch das kleine Highlight. Sahne und Tomatenmark mit einander verrühren und den Käse darunter heben. Die Masse über die Pfannkuchen verteilen und in den Backofen bei ca. 200 Grad ohne Umluft 20 min. backen.

Fertig und guten Appetit.