Spagetti mit Thunfisch- Porree- Soße

250 g  Spagetti

2 Stangen Porree

1 Dose Thunfisch  (im eigenen Saft)

1 Becher Joghurt

100g geriebener Gauda

1/8 L Brühe

1/2 Tl Kurkuma

1/2 Tl Thymian

1 Tl Dill

1/2 Tl Cumin

1 Tl schwarzer Pfeffer gemahlen

1/2 Tl Salz

1 Prise Muskatnuss

Zubereitung:

Spagetti kochen

Thunfisch abtropfen lassen

Porree putzen und in feine Steifen  schneiden in Butter kurz andünsten

Den Gauda in der Brühe und dem Becher Joghurt auflösen

Die Gewürze , den Thunfisch und den gedünsteten Porree dazugeben

Wenn die Soße zu dickflüssig ist mit Weißwein verdünnen

Sahnewirsing mit Kartoffeln und Hackbällchen

sahenwirsing

Ca 500g  festkochende Kartoffeln

Ca 1kg frischen Wirsing
250g Emmentaler gerieben
1 Becher Sahne
1 Becher Joghurt
1 Eigelb
1 Prise Muskatnuß
½  Teelöffel Zitronensaft

400g gemischtes Hackfleisch
Salz
Tellycherrypfeffer
1 gestrichenen Teelöffel Baharat
1 gestrichenen Teelöffel Rosenpaprika
½  Teelöffel Backpulver
1 Prise Ceylonzimt

Als erstes die Kartoffel schälen und schon auf den Herd in reichlich Salzwasser, da sie am längsten brauchen

Wirsing waschen und putzen
in Streifen schneiden und bissfest garen.
Ich persönlich nehme dafür einen Schnellkochtopf weil er die Vitamine am besten schont durch die kurze Garzeit

jetzt das Hackfleisch zubereiten und in kleine Bällchen formen
die fertigen Bällchen etwas ruhen lassen.

Nun wird die Sahnesoße zubereitet
Joghurt, Sahne und den geriebenen Käse in einen hohen Topf geben und leicht kochen lassen
dabei immer wieder umrühren bis der Käse geschmolzen ist mit Muskatnuß und Zitronensaft
abschmecken und ein gequrieltes Eigelb unter die Soße geben zum Schluß den gegarten Wirsing unterheben.

Zwischendurch noch das Öl in einer Pfanne (am besten eine Gußeisene) erhitzen und die Hackbällchen darin braten.

Guten Appetit

Frittierte Salatgurke mit Hackbällchen

1 Salatgurke

4 El Rapsöl

150 ml Weißwein trocken

1 Becher saure Sahne

½ Gemüsebrühwürfel

150 g geriebener Gauda

1 Becher Sahne

1 Prise Muskatnuss

1 EL Dillspitzen

200 g Hackfleisch gemischt

1 mittelgroße Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 gestrichener Tl schwarzer Pfeffer

2 Tl Rosenpaprika

1 El Petersilie

1 Tl Baharat   (persische Gewürzspezialität)

1 gestrichener Tl Salz

1 Eigelb

1 El Tomatenmark

2 El Met  (Honigwein)

5 El Paniermehl

1 Messerspitze Muskatnuss

1 Messerspitze Cumin  (Kreuzkümmel)

Als erstes bereite ich das Hackfleisch vor.

Alle Zutaten außer Hack und Paniermehl in eine hohe Schüssel geben und mit einem Mixer zerkleinern.

Dann Hack und Paniermehl hin zu geben und alles von Hand , oder mit einer Gabel gut vermengen..

Die Masse zu kleine ca. Tischtennisgroße Bällchen formen und ruhen lassen.

Die Salatgurke ist aus eigenem Anbau , so das ich sie mit der Schale verarbeiten kann.

Also einmal kurz waschen und dann in ca. 1 Zentimeter große Stücke schneiden.

Das Rapsöl erhitzen und dann die Gurkenstücke darin frittieren.

Mit Weißwein löschen (Vorsicht es könnte spritzen) die saure Sahne und den ½ Brühwürfel hinzugeben.

Jetzt die Hackbällchen dazugeben.

Wenn es wieder köchelt den Käse dazu geben und die Sahne jetzt öfter umrühren damit der Käse sich gut auflöst und nicht am Boden festbackt.

Zum Schluß noch den Dill dazugeben und mit Muskatnuss abschmecken.

Einen Guten Appetit wünscht Ihnen

Ihre Gudrun Burkhard

Hackfleischstrudel mit Kirschtomaten

Zutaten

320 g Blätterteig
250 g Gehacktes
150 g Mozzarella
ca.150 g Kirschtomaten
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Olivenöl
100 g Quark
etwas Salz
etwas Pfeffer gemahlen
etwas Oregano
etwas Majoran

Ofen auf 210° – 220° C vorheizen.

Olivenöl erwärmen aber nicht sieden lassen

Zwiebel  und Knoblauch darin anschwitzen. Das Hackfleisch dazugeben und solange mit einem Löffel rühren bis es gar ist. Es hat dann eine gräuliche Farbe.

Tomaten waschen, Mozzarella in kleine Stücke / Würfel schneiden. Alles mit dem Quark gut vermischen, mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken.

Blätterteig ausrollen, Füllung darauf geben und vorsichtig von der langen Seite her aufrollen.

Im Ofen 25 – 30 Minuten backen.

Tipp:  Strudel vor dem Backen mit Sahne oder Ei bestreichen.

Oregano empfehle ich für Tomatengerichte, Pizza, Fleisch und Soßen

Oregano ist auch fürs Inhalieren/Dampfbäder geeignet bei Husten und Halsentzündung.

Majoran empfehle ich für Fleischgerichte, Kartoffel-, Tomatengerichte, Pizza, Soßen und Gemüse!

Majoran ist auch hilfreich bei Entzündungen und Gallenbeschwerden.

Das Rezept wurde von mir getestet, es ist einfach und sehr lecker.

Ihre Gudrun Burkhard

Möhrenauflauf „ exotisch“

r1

Zutaten:

1 Bund Möhren

5 Kartoffeln mittlerer Größe

4 Schalotten

250g gemischtes Hack

2 Eier

125g Magerquark

1 Becher Joghurt

250g geriebener Emmentaler

½  Tl langer Pfeffer

¼  Tl Cumin

1   Tl Sumach

1   Tl Rosenpaprika

¼  Tl Zimt

½  Tl Ingwer

1 Prise Salz

1 Prise Muskatnuss

Für Gemüseaufläufe empfehle ich das Gemüse und die Kartoffeln vorzugaren. Das Gemüse am besten in einem Dampfgarer und die Kartoffeln als Pellkartoffeln.

So bleiben die Inhaltstoffe wie z.B. Vitamine erhalten, was sich auch im Geschmack auswirkt.

Das Hackfleisch mit den Schalotten anschmoren und zum Schluss mit  Cumin, Sumach, Zimt, Salz, Rosenpaprika und langen Pfeffer würzen.

Die Eier und den Magerquark mit Joghurt und dem geriebenen Emmentaler verquirlen und jetzt noch Ingwer und Muskatnuss dazugeben.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen

Jetzt nur noch die Auflaufform einfetten , die Möhren schichten das Hackfleisch darüber und dann die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln über das Hackfleisch geben. Zum Schluss die Eierkäsemasse verteilen und für ca. 20min. in den Backofen.

Alle Rezepte die ich hier veröffentliche sind entweder von mir getestet, oder von mir entwickelt worden.

Guten Appetit wünscht Ihnen

Ihre Gudrun Burkhard

Paprikagemüse mit Hackbällchen

Paprikagemüse mit Hackbällchen

Gesund und doch lecker

1 gelbe Paprika
1 rote   Paprika
1 mittelgroße Zuchini
1 Gemüsezwiebel

250 gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 kleine Zwiebel
2 El Panienmehl
1 Tl Leons Hackfleischmischung

1 Knoblauchzehe
¼ Tl Cumin 
Olivenöl
1 El brauner Zucker
1 Tl PetersiliePaprika edelsüß

Chilipulver ( wer es etwas schäfer mag )

Hack mit Ei, kleingewürfelte Zwiebel, Panienmehl und der Hackfleischmischung gut durchmischen und kleine Bällchen formen.

Gemüse putzen und in Steifen scheiden.

Öl erhitzen und das Gemüse sanft darin schmoren. Nach ca. 10 min. die Hackbällchen und die Knoblauchzehe dazu geben, weitere 5 min. später Cumin, Petersilie und Paprika edelsüß. Vorsichtig umrühren und dann den braunen Zucker darübergeben, nochmal vorsichtig umrühren. Solange köchel lassen bis alles carmelisiert ist.

Dazu kann man Kartoffeln, Nudel oder Reis geben.

Jetzt noch einen guten Appetit

Nudel- und Kartoffelsalate

Nudel- und Kartoffelsalate für zu Hause oder zum mitbringen auf die Grillparty

Für alle nachfolgenden Salate gilt, am besten einen Tag vor Verzehr herstellen und über Nacht im Kühlschrank ziehen alles. So kann sich der Geschmack voll entwickeln.

Für die Majonaise
2 Eier
1 El milden Senf
1 L Rapsöl
2 El Basamicoessig
1 El brauner Zucker
Salz
weißer Pfeffer

In eine große Rührschüssel geben Sie als erstes den Senf, braunen Zucker und Essig .
Trennen Sie das Eigelb vom Eiweiß, dabei bitte aufpassen das kein Eiweiß am Eigelb haften bleibt , sonst wird die Majonaise nicht fest.
Die Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und jetzt langsam das Rapsöl zugeben. Die ganze Zeit weiter rühren, so lange bis die Majo fest ist. Abschmecken mit Salz und Pfeffer fertig

Nudelsalat

500 g Hartweizennudeln
1 kl Dose Erbsen
1 kl Dose Mandarinen
6 hartgekochte Eier
1 halbe Fleischwurst

Die Nudeln leicht bissfest kochen und abschrecken. Die Eier pellen und in Scheiben scheiden.
Mit der Fleischwurst verfahren wir genau so machen aber Streifen daraus. Jetzt  alles in die Majo geben, auch die Erbsen und Mandarinen. Wer es mag kann auch noch 1 El Curry Madras dazu geben umrühren , fertig

klassischer Kartoffelsalat

500 g Pellkartoffeln (festkochend)
1 mittelgroße Zwiebel
4 hartgekochte Eier
4 mittlere Gewürzgurken
1 El Dillspitzen
1 süßsauerer Apfel

wie beim Nudelsalat alles in die Majo geben und fertig

bunter Kartoffelsalat

500 g Pellkartoffeln (festkochend)
1 Salatgurke
500 g Tomaten
6 hartgekochte Eier
1 mittelgroße Zwiebel
½ L Olivenöl
2 El Basamicoessig
Salz
weißer Pfeffer
1 El Dillspitzen
1 El Petersilie

für diesen Kartoffelsalat wird keine Majonaise benötigt. Olivenöl und Basamicoessig in eine Schüssel geben und verrühren. Die Tomaten gut waschen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel in Ringe und die geschälte Gurke in Scheiben schneiden, wie auch die Kartoffeln und Eier. Alles zu dem Öl geben  und mit den Gewürzen abschmecken. Für die Bekömmlichkeit der Zwiebel kann man noch eine Messerspitze Cumin dazugeben. Noch einmal alles gut durchrühren und fertig.

Zu den Salaten schmecken besonders gut Fleischwaren von Grill.

Spinattorte

spinatto

Für 4 – 6 Personen
1 Kg Tiefkühlblattspinat
Muskatnuss gerieben

400g gemischtes Hackfleisch
½ Tl Baharat
¼  Tl Zimt
¼  Tl Cumin
1 Tl Rosenpaprika
1 Tl weißen Pfeffer
1 Priese Salz
1 El Petersilie
1 Knoblauchzehe (Knoblauchflocken)
1 Ei
1 mittelgroße Zwiebeln

1 kl Dose Schältomaten ( keine Pizzatomaten)
500g Emmentaler gerieben
1Ei
1 Becher süße Sahne
1 Rolle Tiefkühlblätterteig

Spinat auftauen und gut abtropfen lassen
Den Blätterteig antauen bis er sich gut auseinander rollen läst.
Ist er zu gefroren bricht er und ist der Teig ganz aufgetaut wird er ziehig.
Den Teig auseinander rollen und mit der Springform den Boden ausscheiden. Den Rest in drei gleich breite Steifen schneiden. Die Backform gut mit kaltem Wasser ausspülen und dann mit den Zuschnitten auskleiden.

Hackfleisch in eine große Schüssel geben.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und halbieren. Den Keim in der Mitte rausnehmen und die Zwiebeln in kleine Stücke schneiden. Der Knoblauch wird durch eine Presse gedrückt .zur Fleischmasse gegeben, jetzt nur noch alle Gewürze und das Ei dazu und gut durchmischen. Die geschälten  abgetropften Tomaten und den Spinat dazugeben etwas Muskatnuss reiben und denn noch mal gut durchmischen.

Die Masse in die vorbereitete Springform geben und eine Mischung aus Ei, Sahne und geriebenen Emmentaler darüber gießen.
Das ganze in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ohne Umluft  ca. 45min backen lassen.
Guten Appetit und denkt dran sehr heiss, nicht den Mund verbrennen.
Eure Gudrun Burkhard

Tandoorihähnchen

tandoori

Tandoorihähnchen mit Rucolla und Stampfkartoffeln

  1. 300 g mehligkochende Kartoffeln

1Ei

50g Butter o. Magariene

1 Prise Muskatnuß

½ Tl Salz

Kartoffeln schälen, salzen und kochen. Abgießen ,dann das Ei, die Butter und die Prise Muskatnuss dazugeben. Mit einem Stampfer gut druchstampfen.

600 g Hähnchenbrust

1 Prise Salz

½ Tl weisser Pfeffer

½ Tl Paprika edelsüß

1 El Tandoorimischung

1 Ei

100g Paniermehl

100g Parmesan

Olivenöl

Hähnchenbrust putzen ,alle Häutchen entfernen. und mit den Gewürzen einreiben.

Parmesan und Paniermehl vermischen und das Ei verquirlen. Die eingeriebenen Hähnchenbruststücke im Ei wenden und dann in der Paniermischung. In Olivenöl goldgelb braten.

200 g Rucolla

1 große Zwiebel

1 Knoblauchzehe

100 g Parmesan

Olivenöl

Rucolla putzen, Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl glasig dünsten und den Rucolla dazugeben. Da Rucolla ein Blattgemüse ist fällt er sehr schnell zusammen. Wenn das passiert ist höchstens noch 5min. auf kleiner Flamme schmoren lassen.

Jetzt alles auf den Teller und den Rucolla mit Parmesan bestreuen.

Gyrosbällchen mit Aubergine und Kartoffelecken

200g gemischtes Hackfleisch

1 Limette

1 Eßlöffel Gyrosgewürzmischung

1 Eßlöffel Rosenpaprika

½ Teelöffel Salz

1 Teelöffel weißer Pfeffer

1 Ei

½ Teelöffel Zimt

Paniermehl

Olivenöl

1 mittlere Aubergine

4 mittlere  Kartoffeln ( mehligkochend)

Zubereitung:

Hackfleisch mit der Limette und den Gewürzen mischen. Das Ei aufschlagen und mit zu dem Hackfleisch geben gut mit einer Gabel, oder mit den Händen vermengen. Mit dem Paniermehl binden damit man kleine Bällchen formen kann. Die fertigen Bällchen noch zirka eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend in Olivenöl braten.

Für die Kartoffelecken, die Kartoffeln mit Schale kochen und anschließend pellen. Da ich mir nicht so gerne die Hände verbrenne schreck ich sie mit kaltem Wasser an und lasse sie in dem wasser erst einmal liegen. Das hat den Nebeneffekt das sie sich besser pellen lassen. Die gepellten Kartoffeln in Stücke schneiden und in Olivenöl braten. Zum Schluß würze ich mit meinem Pommessalz.

Statt der Pellkartoffeln kann man auch den Rest Salzkartoffeln vom Vortag nehmen und hat sie so noch gut verwertet.

Die Aubergine wird in ungefähr ½ cm Scheiben geschnitten (ich persönlich nehme dafür die Brotmaschine ) und kurz in Mehl gewendet.

Dann in Olivenöl von beiden Seiten goldgelb gebacken.

Guten Appetit